Diesel-Fahrverbot: ADAC stellt Untersuchung mit nachgerüstetem SCR-Katalysator vor

Ein Diesel-Fahrverbot für Fahrzeuge unterhalb der Schadstoffnorm Euro 6 – es geht derzeit durch den gesamten deutschen Blätter- und Online-Zeitungs-Wald.

Gerade in Berlin ein brennendes Thema, auch auf dem Markt für junge gebrauchte Fahrzeuge. Erste 30er-Zonen aufgrund nicht eingehaltener Stickoxid-Belastungen in der Berliner Innenstadt künden von den kommenden Veränderungen.

Was kann man als Besitzer eines solchen Autos also tun? Verschrotten ist unter Nachhaltigkeitsaspekten keine wirkliche Alternative. Einfach weiterfahren gibt zukünftig sicher Probleme mit dem Gesetzgeber.

 

Der ADAC stellte nun kürzlich eine Untersuchung zu einer möglichen Nachrüstung dazu vor: https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/diesel_nachruestung/default.aspx

 

Fazit: Möglich ist eine solche Nachrüstung der betroffenen Fahrzeuge, auch in einem erträglichen Preisrahmen.

 

Sicher sind noch diverse Parameter zu überprüfen und zu optimieren – ein flächendeckender Austausch funktionsfähiger (und teils sehr junger) Fahrzeuge ist ganz objektiv aber nicht nötig.

Es bleibt zu hoffen, dass die Entwicklung durch renommierte Nachrüsthersteller weitergetrieben wird und so noch lange funktionsfähige Fahrzeuge mit einer guten Sicherheitsausstattung weiter genutzt werden können.

 

Wir werden das Thema definitiv verfolgen und halten Sie auf dem Laufenden, damit Sie sicher und nachhaltig unterwegs sein können!

 

Auch im Rahmen einer Kaufberatung findet eine Betrachtung hierzu natürlich statt.

Weitere Artikel

Alle anzeigen